studienfahrt England


experiencing england, exploring Yorkshire

Folgende Programmpunkte mit landeskundlichem Schwerpunkt werden den teilnehmenden Schülerinnen und Schüler geboten, die nach ereignisreichen Tagen in der Regel begeistert von ihren einmaligen Eindrücken und Erfahrun-gen im Lande der wichtigsten Fremdsprache der Welt zurückkehren.

Oh - england is an island!?

Seitenblick von der Fähre auf die Nordsee

Die Überfahrt per Auto-Nacht-Fähre von Ijmuden, Amsterdam, nach New-castle bietet viele aufregende Stunden auf See, inklusive Abend-Entertainment. Die Schüler sind während der 18-stündigen Schiffsreise in 4-Bett-Kajüten untergebracht.


Seitenansicht der Auto-Nacht-Fähre



England – The Home of “Shopping Queen”

Zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten mit vielen Gelegenheiten zu echten Schnäppchen (je nach Umtauschkurs) bieten sich den Schülern direkt bei der Ankunft bzw. der Abfahrt am Fährhafen im Royal Quays Outlet Centre in Newcastle. Weitere Möglichkeiten für Investitionen des Taschengelds bieten die ab-wechslungsreichen Fußgängerzonen der Städte Leeds und York.

Historic Yorkshire – Boring? NO!

Der ganztägige Besuch der historischem Stadt York, Hauptstadt des Boroughs Yorkshire, mit ihrer fast vollständig erhaltenen Stadtmauer ist fester Programmpunkt der Studienfahrt. Mit einer Stadtkarte ausgerüstet begeben sich die Teilnehmer in Gruppen auf Foto-Safari und erkunden so die Stadt – oder bummeln durch die Fußgängerzone mit ihre zahllosen Geschäften, besonders in den engen Gässchen der Shambles, die als Kulisse für die Winkelgasse in den Harry-Potter-Filmen dienten. Ein weiterer möglicher Programmpunkt ist der Besuch des York Dungeon, eines Museums der etwas anderen Art.

MULTICULTURAL BRADFORD – EATING OUT

England hat infolge seiner Geschichte als vergangene Seemacht eine bunte Vielfalt an Völkern zu bieten, die sich im Mutterland des alten British Empire angesiedelt haben. Bradford ist das Zentrum pakistanischer Einwanderer, die ihre variantenreiche Küche mit zahllosen Aromen importierten – für die Schüler eine ganz neue Gaumen-Erfahrung bei der traditionellen Erstbegegnung im Sweet Centre, dem drittbesten Curryhouse in Großbritannien.

GOING FOR A HIKE! THE GREAT OUTDOORS

Blick auf das Flusstal der Bolton-Abbey

Bei kurzen Spaziergängen bzw. Wanderungen erkunden wir die malerischen Landschaften des Tals der Bolton Abbey und kommen bei der pittoresken Wanderung rund um den Stausee Thruscross Reservoir nicht voran, weil es so viele Fotomotive gibt.

Bei schönem Wetter werden weitere Ziele angefahren, z.B. das Naturereignis der Malham Cove, wo ein versiegter Fluss einzigartige Steinformationen erschaffen hat, die unter anderem als Kulisse für einen der Harry-Potter-Filme dienten.

LIVING AT THE WEST END OUTDOOR CENTRE

Untergebracht ist unsere Gruppe in einem sehr geräumigen, rustikalen und sehr einfach eingerichtetem Jugendgästehaus, dem West End Outdoor Centre.
Die ehemalige Kirche wurde umgebaut und bietet nun ca. 25 Personen Platz. Das Centre liegt in der Nähe der Stadt Harrogate in einer landschaftlich malerisch schönen Gegend an einem Stausee und wird von der Bauernfamile Verity betrieben wird.

Das Haus ist auf Selbstversorgung ausgelegt, die gesamte Bewirtschaftung (Einkaufen, Kochen, Spülen, Putzen, etc.) wird in eingeteilten Gruppen durchgeführt. Es stehen 2er-, 3er-, 4er- und 6-er Zimmer und Gruppenduschräume zur Verfügung.

WHAT? COOKING – ME???

Die Zubereitung der Mahlzeiten in Kleingruppen unter Anleitung bereitet den Schülern erfahrungsgemäß viel Vergnügen, festigt den Zusammenhalt in der Gruppe und lässt oft ungeahnte Talente entdecken und ermöglicht, dass wir uns unsere kulinarischen Wünsche selbst erfüllen können.


Weitere Aktivitäten und Möglichkeiten im Haus:

  • Karaoke-Wettbewerb 
  • Kino-Abend
  • British-Comedy-Abend 
  • Billard-Turnier 
  • Volleyball 
  • Fußball 
  • Lagerfeuer 
  • Grillabend 
  • Chillout-Zone

Visiting an English Secondary School

Partnerinstitution: Allerton Grange High School, Leeds

Auf dem Weg zum Haupteingang der Schule

Pädagogische Ziele

  • Interkultureller, sprachlicher Kontakt mit englischen Schülern im Rahmen eines landeskundlichen Projekts 
  • Hospitation des englischen Oberstufen-Unterrichts

    Die Schülerinnen und Schüler begleiten gleichaltrige englische Schülerinnen und Schüler einen Vormittag lang in den Unterricht und lernen so Unterschiede und Gemeinsamkeiten zur englischen Oberstufe kennen.

    Sie kommen zunächst durch warming-up-activities in intensiven, persönlichen Kontakt mit gleichaltrigen englischen Oberstufen-Schülern und bauen im Laufe des gemeinsamen Schulmorgens ihre eventuell vorhandene Scheu gegenüber des Gastlands und ggf. ihre Hemmungen ab, sich in der Zielsprache zu bewe-gen, weil sie merken, dass sie sehr gut mit ihrem Schulenglisch auskommen. 

Englische und deutsche Schüler lernen sich bei einer warming up Aktivität ken-nen.

Ein gemeinsamer Besuch der City of Leeds rundet den Tag mit einem Einkaufs-bummel oder einfach der Erkundung der Innenstadt ab.


Visiting an English University

Partnerinstitution: University of Leeds, Leeds
 
Ziele:

  • Interkultureller, sprachlicher Kontakt mit englischen Studenten im Rahmen eines bildungsorientierten Projekts 
  • Erste Einblicke in die Universität Leeds 
  • Erkundung des Campus

    Mehrere Möglichkeiten der Programmgestaltung bieten sich unseren Schülern, je nachdem, welche Dozenten am Termin verfügbar sind:

    Das German-Department stellt sich in einem Schnupperseminar vor, englische Deutschstudenten berichten von ihren Erfahrungen und freu-en sich darauf, Fragen zu beantworten.
    Unsere Schüler erkunden den Campus und führen dabei Kurzinterviews mit Studierenden mithilfe vorbereiteter Fragebögen.
    Die Universitäts-Eindrücke werden abgerundet durch einen interessan-ten Einblick in das Studium zum Mediator oder Übersetzer, inklusive ei-nes Selbstversuchs beim Simultanübersetzen.
    Zwei Fremdsprachenstudenten moderieren eine Führung über den Campus und einen Schnupperkurs in die Filmanalyse

Gruppenfoto an der Uni