GEDENKSTUNDE DES LANDES NRW ZUM VOLKSTRAUERTAG IN GELSENKIRCHEN

2018 jährt sich das Ende des Ersten Weltkrieges zum einhundertsten Mal. Um des historischen Ereignisses angemessen zu gedenken, organisierten das Berufskolleg für Technik und Gestaltung der Stadt Gelsenkirchen gemeinsam mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, der Gesamtschule Berger Feld, sowie dem Institut für Stadtgeschichte Gelsenkirchen die Landesgedenkstunde NRW (2018 ausgerichtet in Gelsenkirchen).

Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern erarbeiteten Schülerinnen und Schüler des „Friedensprojektes“ der Gesamtschule Berger Feld Biographien von Gefallenen des Ersten Weltkrieges. Anlässlich der Gedenkveranstaltung wurden zu diesen Biographien Reden geschrieben, die an diesem Tag vorgetragen werden um an die Soldaten zu erinnern.             >> zum Artikel


BERLIN - GEDENKSTUNDE IM BUNDESTAG

Unsere Schüler gestalten mit selbst erarbeiteten Beiträgen den Volkstrauertag im Bundestag mit. Weitere Info folgen ...


NEVER SUCH INNOCENCE - "POETRY AND ART" - WETTBEWERB 2017/2018

Im Rahmen der Friedensarbeit an unserer Schule nahmen wir auch am internationalen Wettbewerb "Never Such Innocence - Poetry and Art" teil. Mehrere Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen reichten ihre Kunstwerke und Gedichte ein.

Heute fand die feierliche Präsentation einiger Beiträge und die Verleihung der Urkunden an die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler statt. Höhepunkt war die Ehrung der Schülerin Alexandra Sliwinska aus der Klasse 6.7. Sie gewinnt mit ihrem Bild in der Kategorie der 11-13-Jährigen und ist nun eingeladen zu den großen offiziellen Veranstaltungen der Jahrhundertfeier zum Ende des Ersten Weltkrieges in London und Berlin. Elmond Halfmann aus der Q1 ist der Sieger in der Kategorie der 14-16-Jährigen mit seinem Projekt Spirits of the Soldiers, einer Origami-Kranich-Skulptur, - auch er reist nach Berlin und London.

WAZ vom 19.09.2018

>> zum Artikel


Bildergalerie:

Gemalt von Seniz Karakaya Galerie öffnen