Wir sind partnerschule des MIR für die Spielzeit 17.18

Chefdramaturgin des MIR Gabriele Wiesmann, überreicht unserer Schulleiterin Maike Selter-Beer auf dem alljährlichen Theaterfest des MIR das Banner - wir sind jetzt offizielle Partnerschule des MIR für das kommende Jahr!

Weitere Informationen zu der Kooperation mit dem MIR gibt es
HIER >>

Vier unserer Schülerinnen gaben den bekannten Berger-Feld-Song zu Besten. Es ist ein selbst gedichteter Song auf ein Lied des deutschen Rappers Cro!


Am 12.09. um 9 Uhr waren alle Schülerinnen und Schüler im Großen Haus des Musiktheaters eingeladen. Generalintendant Michael Schulz persönlich begrüßte in diesem Rahmen all unsere Schülerinnen und Schüler. Eine besonders nette Idee: Durch Schauspieler des MIR wurden Details zu dem gemeinsamen Projekt für das kommende Jahr szenisch für die Kinder dargestellt.


Zwölf Fußballer und eine Fußballerin erlangten in diesem Schuljahr die Allgemeine Hochschulreife an der GEBF

Von links nach rechts: Moody Chana, Felix Rudolf, Timon Weiner, Maurice Möller, Niklas Wiemann, Erdinc Karakas, Florian Krüger, Jannis Kübler, Jim Becker, Felix Käfferbitz, Phil Hennlich, Niclas Fiedler

Das Schuljahr 2016/17 endet für die Teilnehmer des Fußballprojekts an der GEBF überaus erfolgreich. Zwölf Fußballer, darunter überwiegend A-Junioren-Spieler vom FC Schalke 04, und eine Fußballerin konnten am 08.07.17 ihr Abiturzeugnis entgegennehmen. Dies ist ein Beleg für die große Leistungsbereitschaft der Fußballprojektteilnehmer - auch abseits des Spielfeldes – und die erfolgreiche Arbeit aller Verantwortlichen und Beteiligten an der Gesamtschule Berger Feld. Besonders erfreulich ist zudem, dass Jannis Kübler (Mannschaftskapitän der U19 vom FC Schalke 04) als bester Schüler seines Jahrgangs ausgezeichnet wurde.


Erfolge bei der Deutschen Meisterschaft BMX in Hamburg

Benedikt Hüssen mit der Startnummer 715

Zum ersten Mal waren drei Schüler/innen aus dem siebten Jahrgang der Gesamtschule Berger Feld an den Deutschen Meisterschaften BMX dabei. Leonie Hois, Louis Böhmer und Benedikt Hüssen aus Klasse 7 entdeckten die Sportart BMX-Race vor 2 Jahren an unserer Schule. Sie durchliefen die Talentsichtung in Klasse 5 und Klasse 6 und trainieren seitdem in Schule und Verein beim RC Buer Westerholt bis zu 5 Mal die Woche, um ihre Skills auf dem BMX zu verbessern. Dabei üben sie nicht nur spezielle Fahrtechniken, wie z.B. weite und hohe Sprünge, sondern absolvieren auch ein spezielles Athletiktraining um Kraft, Ausdauer und Koordination zu verbessern. Letztes Wochenende konnte sie in Hamburg ihre ersten nationalen Erfolge verbuchen.

Alle drei Sportler/innen erreichten in ihren jeweiligen Klassen die Finalläufe, wobei Leonie Hois den 6. Platz in der weiblichen Schüler-Klasse belegte und Louis Böhmer und Benedict Hüssen die Plätze sechs und sieben in der Cruiser-Klasse (das sind BMX-Räder mit etwas größeren 24-Zoll Rädern) mit nach Hause nehmen konnten. In der männlichen Schüler-BMX-Klasse erreichte Louis Platz 29 und Benedikt Platz 33. Wenn man bedenkt, dass die beiden erst seit knapp anderthalb Jahren BMX fahren, sind das beachtliche Ergebnisse.
Wir sind stolz auf die drei Athleten und gratulieren ihnen zu diesen tollen Erfolgen! Wir freuen uns darauf sie in den nächsten Jahren weiter sportlich und schulisch in ihrer BMX-Karriere unterstützen zu können.


Fußball Jungen WK 4 qualifizieren sich für das Bundesfinale in Bad Blankenburg

Am 12.6.17 fanden die NRW-Landesmeisterschaften WK 4 in Ahaus statt. Im Modus Jeder gegen Jeden spielten unsere Jungs zunächst gegen das Goethe-Gymnasium Dortmund, das Apostel-Gymnasium Köln und das Gymnasium Rheindalen aus Mönchengladbach und gewannen alle Spiele sehr souverän und deutlich. Im letzten Spiel gegen das Helmholtz-Gymnasium Bielefeld kam es zu einem echten Endspiel, da auch die Bielefelder alle Spiele gewonnen hatten. Das hart umkämpfte Spiel endete 1-1 unentschieden und aufgrund des besseren Torverhältnisses qualifizierte sich unser Team für das Bundesfinale vom 17.09. bis zum 20.09.17 in der Sportschule Bad Blankenburg. Dort messen sie sich in einem Turnier mit den Siegern aus den weiteren 15 Bundesländern. Trainer Adnant Haxhiu und Fußball-Koordinator Mike Dierig sehen gute Chancen für die Mannschaft, dort auch auf den vorderen Plätzen landen.


Gesamtschule Berger Feld ist Landesmeister in der Altersklasse WK2

Kader: Jordan Amissah, Justin Wrobel, Jonas Clein, Niklas Trakowski, Burak Kayakus, Swen Schenitzki, Bilal Akhal, Luca Bernoth, Baris Köktürk, Noah Bagdat, Leon Rücker, Maurice Weißbohn, Yusuf Yilmaz, Felix Altehage, Kai Schult
Heiß her ging es am 31. Mai in Wülfrath beim diesjährigen Landesfinale der männlichen WK2. Bei Temperaturen um die 30 Grad Celsius erspielten sich die Jungs von Berger Feld ihr Ticket zum Bundesfinale nach Berlin in vier intensiven Spielen gegen die jeweiligen Bezirksmeister des Landes.
Im ersten Spiel erzielte Baris Köktürk mit einem Doppelpack in der ersten Halbzeit die wichtigen Tore für den Sieg. In der zweiten Hälfte konnte der Trainer einigen Spielern eine Pause geben und Kräfte für den langen Tag schonen. Endstand: Gelsenkirchen 2 – Bergisch Gladbach 0

Dem zweiten Spiel drückten Bilal Akhal und Maurice Weißbohn ihren Stempel auf. Zusammen erzielten sie innerhalb der 30 Minuten fünf Teffer. Lediglich durch individuelle Fehler schaffte der Gegner zwei Anschlusstreffer. Endstand: Gelsenkirchen 5 – Gevelsberg 2

In der dritten Partie trafen die Jungs vom Berger Feld auf den stärksten Konkurrenten aus Paderborn. Wie schon vor zwei Jahren entwickelte sich ein Spiel auf hohem taktischen Niveau, welches bis zum Schluss spannend blieb. Somit trennten sich beide Teams mit einem verdienten 0 zu 0 unentschieden. Endstand Gelsenkirchen 0 – Paderborn 0

Das letzte Spiel musste also (hoch) gewonnen warden, um noch eine Chance zur Finalteilnahme zu bewahren. Die erste Hälfte spielten die Gelsenkirchener auf ein Tore, ohne Erfolg. In der zweite Hälfte platzte dann aber der Knoten und die Spieler Noah Bagdat, Kai Schult und Baris Köktürk erzielten die Tore für den Sieg. Endstand Gelsenkirchen 3 – Remscheid 0
Nun hieß es warten, was der Konkurrent aus Paderborn im letzten Spiel gegen Gevelsberg machte. Die Paderborner benötigten 6 Tore für die Qualifikation. Und das war nach dem 4 zu 0 in der 12. Minute auch in greifbarer Nähe. Doch die zweite Halbzeit gestaltete sich dann ganz anders als erwartet. Die Mannschaft aus Berg. Gladbach rappelte sich auf und bot einen aufopferungsvollen Kampf, welcher in der letzten Spielminute mit dem Anschlusstreffer zum 4 zu 1 belohnt wurde. Somit war klar….. WIR FAHREN NACH BERLIN!!!!!

Am 17. – 21. September spielt im Bundesfinale die WK2 der Gesamtschule Berger Feld um die Deutsche Meisterschaft.
Glück auf!


Platzierungen für die BMXer der Gesamtschule Berger Feld bei den NRW-Landesmeisterschaften

Am 14. Mai fanden die BMX-Landesmeisterschaften der Norderverbände auf der BMX-Bahn in Vechta statt. Von unseren Schülern erreichte Leonie Hois (U15, weiblich) den 2. Platz. Bei den Jungs landete Louis Böhmer auf dem 4. Platz und verfehlte damit nur knapp das Treppchen.

Auch im Beginners-Cup der Landesmeisterschaften fuhren einige unserer neuen jungen Talente in der Altersklasse U13 Erfolge ein. Merlin Kindt (Klasse 5.5) erreichte in NRW den 2. Platz und Jacob Pawlowski (Klasse 5.6) den 3. Platz.
Wir gratulieren den Schülern zu ihren tollen Erfolgen und wünschen noch viele Erfolge für die laufende BMX-Saison.


Nach WK4 und WK3 schaffte auch unsere WK2 den Einzug ins Landesfinale NRW

Regierungsbezirksmeisterschaft WK 4 in Ahaus

Die Mannschaft, gecoacht von Adnant Haxhui, gewann souverän alle Spiele und hat sich für das Landesfinale NRW am 12.6.in Ahaus qualifiziert.
Sam Koch, Quentin Weiß, Berkant Gedikli, Jaime Krämer Miles Kappler, Vitalie Becker, Yunus Yesil, Arvi Ferhati, Lukas Bergmann und Fahri Yilderim spielten stark auf und haben in dieser Verfassung gute Chancen beim Landesfinale.

Regierungsbezirksmeisterschaft WK 2 und 3 in Oelde

WK 3
Die Schulmannschaft der Wettkampfklasse 3 ist erneut auf dem Weg zum Bundesfinale des Wettbewerbs der Schulen "Jugend trainiert für Olympia" im September in Berlin. Die von Tim Schilf und Michael Terzenbach betreute Mannschaft beendete das Turnier in Oelde nach drei Spielen mit drei Siegen und 9:2 Toren und sicherte sich so im dritten Jahr in Folge die Meisterschaft im Regierungsbezirk Münster. Am 31.05.2017 tritt das Team dann im Landesfinale in Wülfrath an, um sich das Ticket nach Berlin zu sichern.
Kader: Lion S., Romeo F., Ken R., Marc B., Louis K., Luis G., Maks B., Yannik J., Dominik S., Anil Ö., Tim R. und Sidney T.

WK2
Gleich im ersten Spiel gegen die Dietrich-Bonhoeffer-Realschule Recklinghausen präsentierte sich die Mannschaft sehr entschlossen und spielstark. Bereits nach 13. Minuten erziehlte Noah Bagdat das 1 zu 0 nach einer Vorlage von Baris Köktürk. Noah Bagdat konnte sich in der zweiten Halbzeit dann bei Baris Köktürk revanchieren und ihm das 2 zu 0 vorbereiten.
14 (!!!) Sekunden benötigte Maurice Weißbohn in der zweiten Partie, um den Ball zu erobern und das 1zu 0 zu erzielen. Danach verlief das Spiel recht einseitig und zwangsläufig vielen auch die Treffer 2 bis 6 durch folgende Torschützen: Noah Bagdat (2:0; 4:0), Maurice Weißbohn (3:0), Baris Köktürk (5:0), Jordan Amissah (6:0). Den münsteraner Schülern vom Wilh.-Hittdorf-Gymnasium gelang in der 30. Minute noch der Anschlusstreffer zum 6 zu 1. Den grandiosen Schlusspunkt setzte aber “Aushilfsstürmer” Jordan Amissah mit seinem 50 Meter Tor in der Nachspielzeit. Er schoss den Ball nach dem Anstoß über den Torwart direkt ins Tor.
Das dritte Gruppenspiel gegen das Fürstenberg Gymnasium Recke war auch gleichzeitig das Endspiel um den Gruppensieg. Es war eine sehr physisch geprägte Partie, die aber zu keiner Zeit unfair war. Rücker erzielte das 1zu 0 nach einem genialen Schnittstellenpass in die Tiefe von Bilal Akhal in der 8. Minute. In der Folge kotrollierten wir das Spiel und ließen dem Gegner keine Möglichkeit auf das Tor zu schießen. Baris Köktürk erhöhte dann noch kurz vor Schluss durch eine tolle Einzelleistung auf 2 zu 0 (30.).

Die Endrunde der Landesmeisterschaft findet Mittwoch, 31. Mai 2017 in Wülfrath statt.
Glück Auf!


Luke Mockridge an unserer Schule

das making-off zu Luke! Die schule und ich!


bildergalerie

Galerie öffnen

unsere schule war dabei! 
SAT.1 - luke! die schule und ich - und wir haben gewonnen!!

WAZ vom 10.04.2017 - >> Hier gehts´s zum Artikel <<


Mädchen WK IV - Sieger des Hallen-Master-Turniers

Am 26.04.2017 gewannen die WKIV-Mädchen vom Berger Feld das jährlich stattfindende Fußball-Hallen-Masters-Turnier in der Sporthalle der Gesamtschule Horst. Die Mannschaft der Berger Feld Gesamtschule gewann alle vier ausgerichteten Spiele und belegte somit den ersten Platz.
Nach einem 2:1-Sieg gegen die Gesamtschule Bismarck, einem 2:0 gegen das Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium und einem 3:0 gegen die Gesamtschule Ückendorf traten sie gegen den „Titelverteidiger“ des letzten Jahres, der Gesamtschule  Horst, an. Der Endstand von  1:0 durch Berger-Feld-Spielerin Jamie Munzel führte folglich zum wohlverdienten Sieg und zum Erhalt eines Wanderpokals.

Herzlichen Glückwunsch! 


Kreismeisterschaft 2017

Mit einem verdienten 3:0 über den Stadtmeister aus Borken sicherte sich unsere WK2 den Kreismeistertitel 2017.

Auf dem Kunstrasen der Schalker Nachwuchsabteilung ließen unsere Jungs keine Zweifel offen, wer hier als Sieger vom Platz gehen sollte. Schon zu Beginn drückten sie den Gegner tief in die eigene Hälfte. Dieser verteidigte teilweise mit 6 Spielern auf einer Linie. Das machte es unserer Mannschaft schwer, sich bis zum Tor durchzukombinieren. Es war eine Menge Geduld gefragt, ehe Felix Altehage kurz vor dem Halbzeitpfiff ins lange Eck zum ersehnten 1 zu 0 einköpfte.

In der zweiten Hälfte erhöhten Maurice Weißbohn und Baris Köktürk folgerichtig zum verdienten Endstand von 3 zu 0.
Wir freuen uns die Bezirksendrunde in Oelde erreicht zu haben und gratulieren der WK2 zu ihrem Erfolg.
Die Endrunde derRegierungsbezirksmeisterschaft findet Dienstag, 9. Mai 2017 in Oelde statt. Glück Auf!


Hohes fußballerisches Niveau beim 21. Hallen-Masters-Turnier

Zum 21. Mal fand am vergangenen Dienstag das Hallen-Masters-Turnier an der Gesamtschule Berger Feld statt. An dem Turnier nahmen fußballtalentierte Schüler der Geburtsjahrgänge 2005/2006 von insgesamt sechs weiterführenden Schulen der Stadt Gelsenkirchen teil.

Organisiert und durchgeführt wurden die Hallen-Masters vom Koordinatoren-Team Sport der Gesamtschule Berger Feld. Unterstützt wurde die Veranstaltung wiederum vom Schulamt Gelsenkirchen und dem FC Schalke 04.

Zahlreiche Zuschauer konnten von den Rängen aus hochklassigen Schulsport-Fußball beobachten. Sie sorgten dabei lautstark für Stadionatmosphäre in der Turnhalle der Gesamtschule Berger Feld, denn es gab zahlreiche Tore zu sehen: In den Halbfinalpartien schlug die Gesamtschule Horst das Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium mit 3-0, während sich die Gesamtschule Berger Feld mit einem deutlichen 6-0 gegen die Lessing-Realschule durchsetzen konnte. Die Mulvany-Realschule und die Ev. Gesamtschule Bismarck waren zu diesem Zeitpunkt nach leidenschaftlichem Einsatz bereits in der Gruppenphase ausgeschieden.

Spannung kam dann auch im Spiel um Platz 3 auf, das das Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium nach einem knappen 5-4 im 9m-Schießen für sich entscheiden konnte.

Im Finale standen sich nun die Schulmannschaften der Gesamtschule Berger Feld und der Gesamtschule Horst gegenüber. Angeführt von den Schalker Junioren-Spielern Miles Kappler und Vitalie Becker zeigten die Jungen vom Berger Feld erneut eine überragende Mannschaftsleistung und belohnten sich schlussendlich mit einem 3-0 und somit mit dem Turniersieg. Torhüter Sam Koch hielt sich im gesamten Turnierverlauf schadlos, da er kein einziges Gegentor zuließ. So kam für die Gesamtschule Berger Feld ein Torverhältnis von 21-0 zustande.

„Das ist vielleicht die beste Mannschaft der letzten 21 Jahre,“ sagt Mike Dierig, der maßgeblich an der Organisation des Turniers beteiligt war. „Und das, obwohl schon Spieler wie Mesut Özil und Ilkay Gündogan vor einigen Jahren bei diesem Turnier mitgespielt haben. Zu verdanken ist dies auch Trainer Adnant Haxhiu, der die Mannschaft hervorragend vorbereitet und trainiert hat.“

Auch Schulleiterin Maike Selter-Beer zeigte sich beeindruckt von dem Niveau, dem Engagement und der Stimmung in der Halle. Der Sportliche Leiter der Knappenschmiede, Mathias Schober, sowie Schulfußball-Koordinator Tomasz Waldoch (ebenfalls S04) nutzten die Gelegenheit, um sich die Namen einiger auffälliger Akteure zu notieren. Und auch Jung-Profi Joshua Bitter, der an der Gesamtschule Berger Feld vor zwei Jahren sein Abitur gemacht hat, ließ es sich nicht nehmen, den erfolgreichen Nachwuchskickern die verdienten Pokale und Urkunden zu überreichen.

Bei der Siegerehrung: Schulleiterin Maike Selter-Beer, Mike Dierig, Tomasz Waldoch, Mathias Schober, Joshua Bitter, Thomas Kaiser (von rechts nach links)


Schulsportmeisterschaften in Gelsenkirchen

Erstmalig war die Gesamtschule Berger Feld als NRW-Sportschule der Austragungsort der Judo-Regierungsbezirksmeisterschaften im Bezirk Münster am 28.03.2017.

Insgesamt nahmen zehn Schulen mit insgesamt 19 Mannschaften in den Wettkampfklassen (WK) II (Jahrgänge 2000 bis 2003) und III (Jahrgänge 2002 bis 2005) teil. Mit insgesamt 89 Judoka war das Teilnehmerfeld sehr beachtlich und die zahlreichen Zuschauer konnten spektakuläre Kämpfe sehen, bei denen sich zahlreiche Talente messen konnten. In der Wettkampfklasse III konnten in den einzelnen Gewichtsklassen Teilnehmerzahlen bis zu 14 Judoka verzeichnet werden. Stärkste Klasse war die Kategorie bis 43 kg in der WK III männlich.

Souveräne Leistungen zeigten unter anderem die Geschwister Maja und Nehle Wakup, welche beide im Bezirkskader sind und als Westdeutsche sowie Vizewestdeutsche Meisterin zu den besten Athletinnen in Westdeutschland gehören und in ihren Gewichtsklassen bei den Regierungsbezirksmeisterschaften den ersten Platz belegten. Benjamin Mensing erreichte als Nachwuchstalent unserer Schule den 2. Platz. Ebenso konnte Arian Sollova mit einem dritten Platz sein Können unter Beweis stellen.

Die Gesamtschule Berger Feld erreichte sowohl mit der Jungen - als auch Mädchen-Mannschaft jeweils einen zweiten Platz. Nun geht es an die Vorbereitungen für zukünftige Turniere, um den Erfolg weiter auszubauen.

Bildunterschrift

Nach den Mädchen sind auch die Jungen der Wettkampfklasse 4 Stadtmeister im Schulfußball

Im Turniermodus "Jeder gegen Jeden" haben sich unsere Jungs am 28.03.17 gegen die Gertrud-Bäumler-Realschule, das Leibniz-Gymnasium, die Gesamtschule Ückendorf und die Gesamtschule Horst in überragender Manier durchgesetzt. Alle Spiele wurden klar gewonnen, dies zeigt das Torverhältnis von 29-0 Toren. Man konnte deutlich erkennen, dass der Trainer Adnant Haxhiu die Mannschaft in vielen Trainingseinheiten sehr gut auf die Spiele vorbereitet hat.

Folgende Schüler sind für die Gesamtschule Berger Feld aufgelaufen:
Sam Koch, Fahri Yildirim, Quentin Weiß, Berkant Gedikli, Jaime Krämer, Miles Kappler, Vitalie Becker, Yunus Yesil, Arvi Ferhati, Lukas Bergmann, Yves Mekoula, Cenk Güney und Kristian Demidenko


Fußball Wk 4– mädchen Stadtmeister im Schulfußball

Am 15.03.2017 in der Glückauf-Kampfbahn holten sich die WKIV-Mädchen vom Berger Feld mit einem verdienten 5:0-Sieg die diesjährige Stadtmeisterschaft im Schulfußball.

Die Spielerinnen der Gesamtschule Berger Feld brillierten nicht nur im Finalspiel, sondern konnten bereits in den ersten drei Technik-Übungen (Dribbeln, Passen, Torschuss) die Führung übernehmen und somit ein „Team-Tor“ erzielen.
Im Fußballspiel erhöhte Torjägerin Jillien Munzel nach der etwas ruhigeren ersten Halbzeit durch zwei direkte Torschüsse auf 3:0. Aufgrund von zwei Eigentoren kam es letztlich zu einem 5:0 und zur Qualifikation zu den Kreismeisterschaften.

Die Gesamtschule Berger Feld freut sich auf weitere tolle Erfolge der WK 4-Mädchen.



Mit einem verdienten 14:0 Sieg holten sich die WK 2 Jungs vom Berger Feld die diesjährige Stadtmeisterschaft im Schulfußball

Der erste Titel dieser Saison ist eingefahren! Im Finale der Gelsenkirchener Stadtmeisterschaft gegen die Elf der Evangelischen Gesamtschule Bismarck standen die Zeichen schon früh auf Sieg. Bereits in den ersten Minuten erspielten sich unsere Jungs mehrere klare Möglichkeiten und scheiterten nur knapp. In der 11. Minute konnte Luca Bernoth im 16er nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Maurice Weißbohn zum 1:0. Trotz der frühen Führung hielten die Bismarcker die Partie lange offen und konnten durch einige Konter für Gefahr sorgen. Das 2:0 fiel nach einem 40m Diagonalball von Luca Bernoth auf Leon Rücker, der sich dann im 1 gegen 1 durchsetzte, den Torwart ausguckte und den Ball ins lange Eck schob. Kurz darauf nutzte Baris Köktürk einen zu kurz geratenen Rückpass und trifft zum 3:0. Das 4:0 erzielte Burak Kayakus nach einer schön ausgespielten Eckballvariante von Bernoth und Köktürk. Kurz vor der Pause erhöhte Leon Rücker auf 5:0 nach einem erneuten langen Diagonalball von Kai Schult hinter die Abwehrreihen des Gegners.

Nach der Halbzeitpause ging es ganz schnell. Baris Köktürk und Leon Rücker erhöhten innerhalb von 17 Minuten auf 11:0 (4 mal Köktürk, 2 mal Rücker). Es folgten noch drei weitere Tore durch Weißbohn, Amissah und Trakowski (in dieser Reihenfolge). Der zur 2. Halbzeit eingewechselte Torwart Justin Wrobel hatte bis zum Schlusspfiff keinen Ballkontakt verzeichnen können. Wir gratulieren dem Team der WK2 zum ersten Titel und wünschen viel Erfolg für das nächste Spiel am 25.04.2017 gegen den Kreis Borken.

Glück Auf!
Kai Brock (Trainer)


blumenfeen zum Valentinstag

ZUm diesjährgen Valentinstag haben sich Schüler und Schülerinnen der Oberstufe etwas Besonderes einfallen lassen. 300 Rosen mit kleinen Botschaften wurden am Valentinstag an SchülerInnen und LehrerInnen verteilt. Sie wurden eine Woche vorher von den Spendern bestellt und am Valentinstag an die Beschenkten weitergegeben. Eine tolle Aktion, die viel Freude bereitete...

Vielen Dank an unsere Blumenfeen Feyza Nur Önder, Celine Kraus, Mayda Begüm Topcu und Berat Arifi aus der Q1 sowie Aylin Erol, Ilayda Bekmezci und Hircan Erdogan aus der EF!


Von Cookies bis Kino - 
Auszeichnungen beim Mathe- und Englisch-Wettbewerb des fünften Jahrgangs

Tolle Stimmung bei der Preisverleihung der Mathe- und Englisch-Jahrgangsmeisterschaften. Im großen Hörsaal fand jetzt die Prämierung der Kinder des 5. Jahrgangs statt, die sich bei der vocab challenge (Vokabel-Wettbewerb) und der Mathe-Olympiade den Aufgaben der Lehrerinnen stellten. Mehr als 70 Anmeldungen gingen jeweils für die Wettkämpfe ein, die eine Woche vorher stattfanden. 50 bzw. 100 Wörter galt es dabei für die vocab challenge zu lernen, die Englischlehrerin Inga Krause zusammengestellt hatte. Ender Özhan gewann den Super-Wettbewerb vor Tim Bartussek und Buschra Saado. Klassensieger wurden Güldehan Gencdemir, Esmanur Sanli, Simone Alotto, Arvi Ferhati, Jana Polzin und Tim Bartussek. Die Mathe-Olympiade, die Daniela Hoffmann und Heide Meyer-Fredrich vorbereitet hatten, bestand aus Kopfrechen und Kettenaufgaben. Hier galt es einen Jahrgangssieger zu ermitteln. Arvi Ferhati hatte dabei die Nase vorn.

Die beiden Sieger erhielten jeweils einen Kinogutschein, der vom Förderverein der Schule gestiftet wurde. Platz zwei und drei der vocab challenge erhielten einen Krimi in englischer Sprache. Die jeweils besten Kinder der Klassen freuten sich über Cookies und ein Zertifikat.

Insgesamt eine tolle Leistung aller Teilnehmer, die sich den Aufgaben stellten.


Weihnachtsfeier "Fußball trifft Kultur" in der Arena AufSchalke:

Maskottchen Erwin und der Eurofighter Martin Max waren beim traditionellen Treffen aller Gelsenkirchener Projektschulen die prominenten Gäste. Sehr zur Freude unseres FtK-Teams! Allen Projektteilnehmern, Trainern, LehrerInnen, Betreuern und Projektkoordinatoren wünscht das Berger-Feld-Team schöne Weihnachtstage und alles Gute für das Jahr 2017

Galerie öffnen

weihnachtslesen in der bücherei

Wie jedes Jahr haben ältere Schüler unseren "Kleinen" Weihnachtsgeschichten in der Schulbibliothek vorgelesen...

Galerie öffnen

Ruhrtalente - einer unserer schüler ist dabei!

Berat Arifi aus der Oberstufe ist ins Schüler-Stipendienprogramm RuhrTalente aufgenommen worden. Am vergangenen Mittwoch, dem 07.12.2016 hat er im Rahmen der Eröffnungsfeier seine Urkunde von Frau Ministerin Sylvia Löhrmann überreicht bekommen. Herzlichen Glückwunsch Berat!

Urkundenverleihung mit Frau Ministerin Löhrmann

Mit einer guten Lesetechnik und Spaß am Lesen geht es in den Stadtentscheid

am 12.12.2016 lasen die zwölf Klassensiegerinnen und Klassensieger des 6. Jahrgangs aus ihren gewählten Romanen vor, denn es galt, an diesem Tag den Schulsieger bzw. die Schulsiegerin im bundesweiten Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, zu ermitteln.

Die sechs Jurymitglieder, bestehend aus drei Lehrerinnen, einem Schüler, einer Elternvertreterin und einer Sozialpädagogin standen vor einer schweren Entscheidung, denn alle Finalisten haben eine tolle Leseleistung gezeigt. Zum Schluss musste sich die Jury unter sechs potentiellen Kandidaten entscheiden: Lina-Sophie Göbel (6.1), Mahmud Khan (6.1), John Connor Ranzenberg (6.3), Michelle Lauren Lorscheider (6.5), Timur Özhan (6.6) und Matts Nowack (6.6)
Den Ausschlag gab schließlich die kurze Lesung des ihnen unbekannten Textes aus "Harry Potter und der Gefangene von Askaban". Am Ende setzten sich gleich zwei Schüler, John Connor Ranzenberg (6.3) und Mahmud Khan (6.1) durch, die unsere Schule beim Stadtentscheid im Februar 2017 würdig vertreten.
Wir gratulieren John Connor und Mahmud zu ihrem verdienten Erfolg und wünschen ihnen für die zweite Station des Vorlesewettbewerbs alles Gute.


Besuch vom nikolaus

Da hatte sich der Nikolaus aber einiges vorgenommen. Gleich in allen Klassen der Abteilung I und in den Internationalen Förderklassen der Nikolaustag zu Gast, um Geschenke zu bringen und besondere Leistungen zu loben.
Gedichte, Geschichten und lobende Worte hatte Heinz Rosenow im Gepäck. Sehr zur Freude der Beschenkten.

Galerie öffnen

wunsch-weihnachtsbaum


Wie jedes Jahr steht in unserer Abteilung 5/6 unser Wunsch-Weihnachtsbaum. Er soll uns ein Stück durch die Vorweihnachtszeit begleiten. Seit ein paar Jahren sammelnwir dort Weihnachtswünsche von unseren Schülerinnen und Schülern. Keine Geschenkewünsche, die etwas kosten, sondern solche, die aus vollem Herzen kommen! Wenn ihr Wünsche habt, dann schreibt Sie doch auf die Wunschzettel. Ihr könnt sie auch ausmalen und dann an den Baum hängen. Ihr braucht euren Namen nicht darauf schreiben. Eure Wünsche sprechen für sich!Wir hoffen, dass eure Wünsche in Erfüllung gehen!

Galerie öffnen

Vortrag "Das Lernen lernen"

Am vergangenen Mittwochabend hatte die Gesamtschule Berger Feld in Gelsenkirchen zu einem Elternabend in den Hörsaal der Schule eingeladen. Die Elternpflegschaft der Schule hatte den gemeinnützigen Verein LVB Lernen e.V. eingeladen, den Vortrag “Das Lernen lernen” für die Eltern der Gesamtschule zu halten. Über 100 Interessierte nutzten das kostenlose Angebot und kamen um 19.30 Uhr zum Vortrag der Referentin Ursula Schürmann.
Der Vortrag war in zwei Teile gegliedert – im ersten Teil wurde im Groben die Funktion des menschlichen Gehirns im Punkte „Lernen“ erklärt, im zweiten Teil ging die Referentin dann auf die vier von ihr beschriebenen Lerntypen unter Kindern und insbesondere deren jeweilige Bedürfnisse beim Lernen ein. Gespickt war der Vortrag mit zusätzlichen kleinen Tests mit Freiwilligen und jeder Menge sehr lebensnah erzählter Beispiele, die insbesondere die verschiedenen Lerntypen der Kinder wunderbar untermalten.

Frau Schürmann konnte die anwesenden Eltern von Anfang an durch ihre mitreißende Art für sich gewinnen, es kam trotz des zeitweise „trockenen“ Inhaltes nicht einen Moment so etwas wie Langeweile auf, es wurde immer wieder geschmunzelt und auch gelacht.
Durch die lebensnahen Beispiele konnte ganz sicher jeder der Anwesenden sein eigenes Kind in einem bestimmten Lerntyp wiederfinden und wertvolle Tipps im Umgang mit dem Kind beim Lernen gewinnen. Eben dieser zweite Teil des Vortrags war für die Eltern besonders hilfreich, da Frau Schürmann auch Strategien vorstellte, wie man mit dem jeweiligen Lerntyp umgeht, was man tun kann und was man auf gar keinen Fall tun sollte. Dazu verglich sie auch die einzelnen Lerntypen sehr anschaulich untereinander, so dass sehr schnell klar wurde, dass nicht jede Lern-Strategie auf jedes Kind gleich gut anwendbar ist.
Besonders in Erinnerung bleiben werden sicherlich einige der Beispiele zum Thema lernen, die mit dem ganzen Publikum durchgeführt wurden – hier konnte man sehr schnell erkennen, dass STRUKTUR eines der Kernthemen beim Lernen mit Kindern sein wird.
Frau Schürmann konnte durch ihr Fachwissen überzeugen und den Inhalt ihres sehr gut strukturierten Vortrages durch geschickt gewählte Beispiele aus dem praktischen Leben (zeitwiese durch schauspielerische Höchstleistungen bestens untermalt) an wirklich alle Eltern nachhaltig vermitteln.

Abschließend können wir als Schulpflegschaft nur sagen, dass der Abend ein voller Erfolg war. Wir werden sicher in den kommenden Schuljahren auf den Verein zurück kommen, um den Vortrag nochmals an unserer Schule anzubieten. Auf der Homepage des Vereins www.lvb-lernen.de können interessierte Eltern auch noch weitergehende Informationen über den Verein und seine Ziele erfahren.


Überraschungsparty im Discokeller

Zur Halloween-Party luden Abteilungsleiterin Conny Neumann und Beratungslehrer Sebastian Lorenz ein. Mit Currywurst im Discofieber erlebten die Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs und Frau Raschtuttis mal eine ganz andere Mittagspause.

Galerie öffnen

Fußball trifft (Schalker) Kultur

Das aktuelle Fußball-trifft-Kultur-Team, bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Abteilung 5/6 besuchte nun die ArenaaufSchalke. Die Jungen und Mädchen starteten im Museum des Stadions mit ihrem Rundgang und erhielten von Schalke- Arena-Expertin Judith Glas einige interessante Einblicke geboten. Ob Museum, Innenraum oder Pressebereich: Der Blick hinter die „Kulissen“ hat sich sicherlich für alle gelohnt.

Am 15.12. geht es für die Gruppe wieder in die Arena. Dann geht es für die Projektteilnehmer zur Weihnachtsfeier. Bei Kakao und Keksen wird es dort noch einige Überraschungen geben.

Galerie öffnen

4. Platz beim bundesfinale von "Jugend trainiert für Olympia"

Die Rudermannschaft unserer Schule vertrat NRW beim Bundesfinale in Berlin. Sie schafften am Ende einen grandiosen 4. Platz im Gig-Vierer. Herzlichen Glückwunsch!!!



Gesamtschule Berger Feld vertritt nordrhein-westfalen wieder in Berlin bei "jugend trainiert für olympia"


Bild vergrößern

WAZ vom 20.09.2016

Ruderer vom Berger Feld erstmals in Berlin dabei

zum Artikel >>


DIESES JAHR SIND NEBEN DEN FUSSBALLERN AUCH DIE RUDERER UNSERER SCHULE DABEI!

Am Wochenende heißt es für den 15-köpfigen Schulmannschafts-Kader erneut Koffer packen für Berlin! Denn nach dem wie schon im Vorjahr gewonnenen Landesfinale vertritt die Mannschaft der Trainer Kevin Kisyna und Tim Schilf zum zweiten Mal in Folge unser Bundesland beim Bundesfinale des Rahmenwettbewerbs "Jugend-trainiert-für-Olympia".

Die Früchte der Trainer-Arbeit wird Kevin Kisyna diesmal leider nicht ernten können, denn unglücklicherweise kollidiert der Bundesfinale-Termin mit seiner eigenen Trainer-Lizenz-Prüfung. Doch die Eliteschule des Fußballs ist personell breit aufgestellt und so springt Mike Dierig ein, selbst Inhaber der Fußballlehrer-Lizenz, der bereits zahlreiche Schülerteams in der ruhmreichen Fußball-Schulvergangenheit nach Berlin führte: "Eigentlich wollte ich als Fußballkoordinator die Basisarbeit jüngeren Trainern überlassen, doch wenn Not am Mann ist, bin ich natürlich für die Jungs da."

Dierigs Erfahrung könnte ein entscheidender Faktor in diesem Jahr sein, denn die zugelosten Vorrundengegner sind allesamt schwere Brocken, die aus dem Weg geräumt werden müssen, selbstverständlich alles ebenfalls Eliteschulen des Fußballs: Das Gymnasium Links der Weser Bremen, dessen Trainer allesamt DFB-A-Lizenzen besitzen sowie mit dem Leistungszentrum von Werder Bremen verbunden sind, die CJD Christophorusschule Rostock aus Mecklenburg-Vorpommern, verbunden mit dem Leistungszentrum des FC Hansa Rostock und das Sportgymnasium Dresden aus Sachsen, das mit Dynamo Dresden kooperiert.

Und so schätzt das Trainerteam die Chancen, die Vorjahresplatzierung - Platz 9 von 16 - zu verbessern, realistisch ein: "Letztes Jahr scheiterte das Weiterkommen an einem fehlenden Tor, obwohl wir in der Vorrunde gegen die beiden Mannschaften spielen mussten, die auch das Finale unter sich ausmachten. Dieses Jahr wird es in der Vorrunde sicher nicht einfacher."
Tatsächlich weist der jetzige Kader nur noch drei Spieler auf, die ihre Erfahrungen aus dem letzten Jahr einbringen können - Kapitän Felix Altehage, Abwehrchef Swen Schenitzki und Spielmacher Umut Kar. Doch es rückten echte Verstärkungen nach, wie Tim Schilf berichtet:
"Letztes Jahr konnten wir kurzfristig zwei Spieler von unserem Kooperationspartner Schalke 04 in den Kader integrieren, dieses Mal sind es deutlich mehr, wenn sie auch dem jüngeren Jahrgang angehören." Gemeint sind die beiden Außen Ken Rayomba und Luis Güney sowie Sechser Kian Licina. Kurzfristig ist diesmal nur Anil Özgen dazugestoßen, ein technisch starker und schneller Stürmer, doppelt so viel Schalke-Kräfte dürfte kaum hinderlich sein. Dazu kommen Talente weiterer prominenter Vereine wie Guiliano Zimmerling von Borussia Dortmund, Bilal Akcar von Fortuna Düsseldorf und Thomas Heße vom MSV Duisburg, die vom Fußballprojekt der Schule profitieren. Komplettiert wird der Kader durch starke Spieler lokaler Vereine. "Die Jungs orientieren sich an den Junioren der hochklassigeren Vereine und es motiviert sie sehr, nicht nur die Schulbank mit ihnen zu teilen, sondern sich beim Schulmannschafts-Training mit ihnen messen zu können", meint Fußballkoordinator Mike Dierig. Tim Schilf ergänzt: "Die Jungs sind diesmal gemeinsam durch die ersten Runden der Schulmannschaftssaison gegangen, das schweißt zusammen. Außerdem haben wir mehr Zeit zum gemeinsamen Training gehabt."

Jetzt heißt es Daumen drücken für die jungen Sporttalente und schaffen es Fußballer und Ruderer auf die Bühne der Berliner Max-Schmeling-Halle, wo Mittwochabend die Sieger der Wettbewerbe vor über 3,500 Gästen geehrt werden und anschließend alle Junioren gemeinsam den Abschluss des Bundesfinales in einer großen Disko-Party feiern.

Zum Fußballkader gehören neben den erwähnten Spielern Jovan Jovic, Niklas Trakowski, Alessandro Licciardello, Can Üner und Niklas Wegner.

Begleitet werden die 15 Fußballjungen und ihr Trainergespann dieses Jahr von Rudercoach Jochen Wittor und seinen vier Ruderern sowie dem einzige Mädchen der Berger Felder Reisegruppe - Marlen Waltemade, Steuerfrau des Gig-Vierers bestehend aus Lukas Booke, Timo Schlemmer, Julian Drossel und Lukas Rähse.


LiGa - Leben und Lernen im Ganztag


Bildunterschrift

WAZ Artikel vom 12.09.2016 >>

rahmenprogramm

Galerie öffnen

wir sind "Medienscout-Schule NRW"


Die Medienscouts - Schüler helfen Schülern

Das 2012 initiierte Projekt „Medienscouts NRW“ der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), zielt darauf ab, Schüler in der Sekundarstufe I für die Risiken medialer Angebote zu sensibilisieren und den selbstbestimmten, kritischen und kreativen Umgang mit Medien zu fördern. Das Besondere dabei: Schüler werden mit Unterstützung der Kommunen und der LfM zu Experten in Medienfragen ausgebildet und stehen dann ihren Mitschülern bei Schwierigkeiten im Alltag zur Seite. Seit Projektstart wurden über 2.400 Schülerinnen und Schüler zu Medienscouts qualifiziert sowie mehr als 1.200 Beratungslehrkräfte ausgebildet. Somit nehmen in NRW derzeit mehr als 560 Schulen aus rund 47 von 53 Kreisen teil. Das entspricht einer kommunalen Beteiligungsquote von 89 Prozent. Damit ist das Projekt Medienscouts NRW das größte seiner Art im deutschsprachigen Raum.


Sommer-Sonne-Lesespaß im Sommerleseclub der Stadtbibliothek Gelsenkirchen

Am Sonntag, 04.09.2016 um 11.00 Uhr wurden in der Schauburg Gelsenkirchen-Buer die Urkunden an die SchülerIinnen des 6. Und 7. Jahrganges verliehen, die am Sommerleseclub teilgenommen haben.

Nach der Begrüßung durch Herrn Overkämping (Leiter der Stadtbibliothek) lobte Herr Oberbürgermeister Baranowski , das Engagement der SchülerIinnen, die in den Sommerferien mindestens 3 Bücher gelesen haben und sich damit eine Urkunde und eine positive Bemerkung auf ihrem Zeugnis verdient haben.

Eine besondere Belobigung erhielt die Klasse 6.1, die den erstmalig ausgeschriebenen Klassenpreis für die höchste Anzahl ausgeliehener und gelesener Bücher in Empfang nehmen konnte. Dabei handelt es sich um eine Lesenacht in der Stadtteilbibliothek Gelsenkirchen-Horst.

Der Sommerleseclub der sich von 100 Teilnehmern im Vorjahr auf über 300 Teilnehmern in diesem Jahr gesteigert hat, wird auch im nächsten Jahr in unserer Schule fortgesetzt.

Galerie öffnen

Zum Finale nach Berlin fahren unsere Ruderer und unsere Fussballer


nrw - streetbasketball tour

Bei der diesjährigen NRW Streetbasketball Tour, nahm die Basketballabteilung der Gesamtschule Berger Feld erneut teil. Direkt vor den Toren der Arena haben drei Berger Feld-Mannschaften um jeden einzelnen Ball gekämpft. Die Mannschaft von Florian Schulle-Wieschmann, Leon Kremer und Jonas Lohre konnte hierbei sogar ihre Gruppe gewinnen und zog in das landesweite Finale ein, welches vergangenen Sonntag in Recklinghausen ausgetragen wurde. Wenngleich hierbei kein Sieg errungen werden konnte, war es dennoch eine tolle Erfahrung für alle Kinder.

Das Ziel dabei ist klar gesteckt: im nächsten Jahr greifen wir nach dem Sieg!

Galerie öffnen

erinnerungsorte-tafel langemarckstraße

Am Montag, den 4. Juli 2016, wurde in der Langemarckstraße in Gelsenkirchen eine neue Erinnerungsorte-Tafel eingeweiht. Die Enthüllung der Tafel nahm Bezirksbürgermeisterin Marion Thielert vor.

Die Tafel ist von Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule Berger Feld erarbeitet worden. Unterstützung erhielten sie dabei durch das Institut für Stadtgeschichte, das unserer Schule im Rahmen einer Bildungspartnerschaft verbunden ist. Bereits seit einigen Jahren widmet sich unsere Schule im Rahmen ihrer friedenspädagogischen Arbeit dem Ersten Weltkrieg. Dabei steht vor allem das Kriegsgeschehen in Flandern im Mittelpunkt. Die GBF unterhält eine Partnerschaft mit einer belgischen Schule, Projektkurse besuchten in den vergangenen Jahren häufig Kriegsgräberstätten in Flandern und rekonstruierten die Schicksale von dort beerdigten gefallenen Soldaten aus Gelsenkirchen. Schülerinnen und Schüler der GBF erhielten im vergangenen Jahr im Rahmen der Feierstunde zum Volkstrauertag im Deutschen Bundestag die Gelegenheit, von ihren Erfahrungen aus diesem Projekt zu berichten.

In einer neuen Projektphase hat sich ein Projektkurs im Fach Geschichte mit Orten in Gelsenkirchen selbst befasst, die an den Ersten Weltkrieg erinnern, und wurde dabei durch das ISG begleitet. Neben Kriegerdenkmälern und Kriegsgräberstätten stand vor allem die Langemarckstraße im Mittelpunkt des Interesses. Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs 2016 haben dabei die politischen Dimensionen dieser 1937 durch die Nationalsozialisten erfolgten Straßenbenennung herausgearbeitet: Die Nationalsozialisten wollten auf diese Weise den Mythos „Langemarck“ für ihre Propaganda ausschlachten und die deutsche Jugend durch die Verklärung des „Heldentods“ auf dem Schlachtfeld auf einen neuen Krieg vorbereiten.

Galerie öffnen

Mit der neuen Erinnerungsorte-Tafel ergreifen die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, die städtische Erinnerungskultur vor Ort zu gestalten. Sie haben so einen kleinen Ort der Information geschaffen, der wichtige Aufklärung über Zusammenhänge der gewalttätigen Geschichte des 20. Jahrhunderts leistet. 

Rede unserer Schüler zur Einweihung der Gedenktafel:

                                                          Langemarck Rede

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin, liebe Anwesenden,

Wir beide, Stefanie Kazich und ich Dominic Nalezinski, dürfen heute mit der Frau Bürgermeisterin eine Erklärungstafel zur Langemarckstraße einweihen.

Was ist an dieser Straße denn Besonderes? Wir haben zunächst gar nicht gewusst, was der Name Langemarck überhaupt bedeutet und wir wussten auch nicht, dass es in Gelsenkirchen eine Straße mit diesem Namen gibt. Erst als wir mit dem Friedensprojekt unserer Schule in das belgische Ypern gefahren sind und auf dem Langemarckfriedhof eine Gedenkrede gehalten haben, ist uns dieser Name bewusst geworden. Im Rahmen einer Projektarbeit haben wir uns dann näher mit dem „Mythos Langemarck“ beschäftigt und eine Power Point Präsentation dazu erstellt. Wir haben untersucht, wie der „Mythos Langemarck“ entstanden ist, welche Funktion er im Nationalsozialismus hatte und was dies für Gelsenkirchen bedeutete. Bedanken möchten wir uns in diesem Zusammenhang bei Herrn Dr. Schmidt vom Institut für Stadtgeschichte in Gelsenkirchen, der uns in unserer Arbeit sehr unterstützt hat.

Zum „Mythos Langemarck“ möchte ich Ihnen/Euch berichten:
Vom 10.11.1914 bis zum 18.11.1914 tobte eine unbedeutende Schlacht bei Bixschote in Belgien. In ihr kämpften deutsche gegen englische und französische Regimenter. Die Schlacht endete mit einer verheerenden Niederlage für die Deutschen.
Am 11.11.1914 berichtete die Oberste Heeresleitung: „"Westlich Langemarck brachen junge Regimenter unter dem Gesange „Deutschland, Deutschland über alles“ gegen die erste Linie der feindlichen Stellungen vor und nahmen sie".
Die Niederlage wurde also zum Triumph umgeschrieben, ein neuer Ort, der in der Nähe lag, wurde benannt: „Langemarck“, weil es sich deutsch anhört und an „Bismarck“ erinnerte. Nur junge Regimenter sollen teilgenommen haben: dies passte besser zur heldenhaft kämpfenden Jugend. Der „Mythos Langemarck“ war geboren. Hinter dem Mythos steht aber allein das Versagen der deutschen Heeresführung in Langemarck. Die Heeresleitung erschuf ihn nur, damit das Volk sich weiter für den Krieg begeistert und sie somit weiter „Kanonenfutter“ hatten.

Während der Zeit des Dritten Reiches wurde der Mythos von den Nationalsozialisten aufgegriffen. Es wurden Straßen, Plätze und z.B. Schulen nach Langemarck benannt, wie die Straße, an der wir jetzt stehen. Weiter wurden Langemarck Festspiele auch in Gelsenkirchen veranstaltet. Dies alles wurde nur gemacht um das Volk zu animieren sich dem Nationalsozialismus anzuschließen, gerade die jungen Menschen sollten angesprochen werden. Wieder wurde der Mythos Langemarck dazu gebraucht „Kanonenfutter“ zu bekommen.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurden viele Langemarckstraßen und Orte wieder umbenannt. In Bremen wurde aber z.B. ein Geschichtspfad eingerichtet, um den Menschen die Bedeutung wieder ins Gedächtnis zu rufen.
In Gelsenkirchen befassen wir uns jetzt, 102 Jahre nach Entstehen des Mythos und fast 80 Jahre nach der Umbenennung der Straße, wieder damit. Die Straße wurde am 25.3.1937 von Lange Straße in Langemarckstraße umbenannt. Der offizielle Grund war die Doppelbenennung der Straße mit der Lange Straße in Buer. Vermuten lässt sich, dass die Straße aus Propagandazwecken des NS Regimes umbenannt wurde.

Es ist uns wichtig, mit dieser Erklärungstafel darauf hin zu weisen, wie gerade junge Menschen, wie wir es heute sind, manipuliert wurden um sie für den Krieg zu begeistern. Dies kann ein Mahnmal dafür sein, dass wir nicht alles hinnehmen sollten, sondern kritisch hinterfragen um sich so eine eigene Meinung zu bilden.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


LK-fahrt Sylt

Wir, die Schülerinnen und Schüler des Biologie-Leistungskurses in der Q1, waren vom 20.06.16 bis zum 24.06.16 im Rahmen der diesjährigen Studienfahrt auf Sylt. Neben einer sehr spannenden Wattwanderung, bei der wir neben vielen Wattwürmern auch Seesterne, Krebse, Austern sowie unterschiedliche Quallen gefunden haben, besuchten wir noch das Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt in List und  das Sylt-Aquarium in Westerland.
Die Abende verbrachten wir zumeist beim Sonnenuntergang am Strand, an dem uns an einem Abend sogar eine Robbe besucht hat.
Alles in allem haben wir eine erholsame, interessante Woche auf Sylt verbracht.

Galerie öffnen


jugend trainiert für Olympia

Landessportfest des Schulen. Der Schulmannschaftswettkampf im Rudern fand am 29.06.2016 auf dem Baldeneysee statt. Unsere Juniorenmannschaft holt im Gig-Vierer den 1. Platz und sichert sich das Ticket nach Berlin. Lukas Booke, Timo Schlemmer, Julian Drossel, Lukas Rähse und Steuerfrau Marlen Waltemade kämpften sich trotz starken Windes auf dem Baldeneysee durch bis zum Finale und belegten dort am Ende den ersten Platz. Sie sind nun qualifiziert zur Teilnahme am Bundeswettbewerb im September in Berlin. Herzlichen Glückwunsch!

Im Renn-Vierer verpasste unsere Mannschaft ganz knapp ein weiteres Ticket nach Berlin - sie holten immerhin auch in diesem Rennen die Silbermedaille.

Bei der Landesregatta der Schulen am Vortag konnte Marlen Waltemade zudem noch den 1. Platz im Einer belegen. 

Galerie öffnen


fussball trifft kultur

Weitere Infos zu dem Projekt gibt es hier >>

Galerie öffnen


begrüßung unserer neuen 5 er

Mit einer Willkommensfeier begrüßten wir die neuen 5. Jahrgänge für das Schuljahr 2016/2017.

Galerie öffnen


„KLASSE! WIR SINGEN“ - wir waren dabei!!

„KLASSE! WIR SINGEN“ ist eine Aktion, die das Singen von Kindern in Schule, Freizeit und Familie dauerhaft und nachhaltig fördert. Durch die Teilnahme im Chor an einem großen Abschlussliederfest von tausenden anderen Kindern, erfahren die Schulkinder einen enormen Motivations- und Selbstvertrauensschub.

Das Projekt „Klasse! Wir singen“ richtet sich an Kinder der Klassenstufen 1-7 aller Schulformen.

Galerie öffnen


Nehle und Maja wakup gehören ab sofort dem Bezirkskader im Judo an

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH MAJA UND NEHLE !!!


geschafft ... and go west!

Josh Schliesinger besteht Aufnahmeprüfung für das Lackawanna College in Scranton, Pennsylvania (USA).

Am 21.04. war es soweit. Nach Rücksprache mit Michelle T. Ketten, der Assistant Director of Admissions, stand für Josh Schliesing die Aufnahmeprüfung am Lackawanna College an. In einem zweistündigen Online-Test musste Josh Schliesing seine Fähigkeiten in den Fächern Englisch und Mathe unter Beweis stellen. Nicht ohne das Ganze und damit auch alles formal seine Richtigkeit hatte, stand ihm Herr T. Wirtz (Abteilungsleiter 7/8) als Aufsicht zur Verfügung.

Josh Schliesings Weg in die USA begann schon weit vor dem Aufnahmetest, denn er spielte letzten Sommer bei verschiedenen Fußballclubs in Amerika vor, bei denen auch einige Talentscouts anwesend waren. Außerdem meldete sich Josh Schliesing bei einem scholarship portal (Portal NCSA) an, über das man Stipendien an diversen Universitäten in Amerika erhält um dort zu studieren. Das Portal erstellt ein Profil von den Bewerber/innen, welches aus einer Bewerbung und einem Video besteht, auf dem die sportlichen Fähigkeiten dargestellt werden. Daraufhin melden sich die Schulen bei den Bewerber/innen. Zunächst musste Josh Schliesing allerdings einen Test an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf erfolgreich bestehen, der die Fächer Mathe, Englisch und Naturwissenschaften abfragte. Danach folgten dann Gespräche mit dem Lackawanna College.

Das Studium, das Josh Schliesing an dem Lackawanna College absolvieren wird, dauert zwei Jahre und wird mit einem sogenannten Associate Degree abgeschlossen. Es besteht allerdings auch die Möglichkeit ein vierjähriges Studium mit dem Bachelor abzuschließen.

Eine von vielen Möglichkeiten als Leistungssportler/in seine Laufbahnkarriere mit dem Konzept der Gesamtschule Berger Feld zielgerichtet zu verwirklichen. Mittlerweile haben sich drei weitere Schüler aus dem Fußballprojekt (Spieler von RWE und S04) um ein Stipendium in den USA beworben.

Josh Schliesing bei der Online-Prüfung unter Aufsicht von Herrn Wirtz
Josh Schliesing zeigt Sportmentor Thomas Kaiser den Vertrag seines Stipendiums vom Lackawanna College. 

Ausstellung "geflohen, vertrieben - angekommen!?"

EINE AUSSTELLUNG DES VOLKSBUNDES DEUTSCHE KRIEGSGRÄBERFÜRSORGE - VOM 25. MAI - 24. JUNI 2016 IN DER BIBLIOTHEK DER GESAMTSCHULE BERGER FELD

Das Thema „Flucht und Vertreibung“ hat in den vergangenen Monaten eine enorme Aktualität erfahren, die vor einem Jahr noch nicht vorstellbar gewesen wäre.

Die Bilder in den Medien erinnern an die Trecks der Flüchtlinge nach dem Zweiten Weltkrieg: Menschen , die ihre Heimat aus Angst vor Gewalt und Elend verlassen mussten und oft nicht mehr besaßen, als dass, was sie am Leibe trugen; viele von ihnen hatten ihre Angehörigen verloren oder waren von den Kriegsereignissen traumatisiert.
Die Ausstellung lässt sich von den gegenwärtigen Problemen leiten und nimmt die historisch-politischen Hintergründe auf. Der historisch geprägte Teil zeigt Erinnerungen an die Ereignisse der Flucht und Vertreibung der Deutschen von 1933 (z.B. politische Emigranten, deutsche Juden) bis 1945/46 (z.B. Schlesier, Ostpreußen ). Dabei wird aufgezeigt, wie Mechanismen der Gewaltmigration funktionieren, aber auch, wie die Opfer, wo sie ankommen, mit ihrer neuen Situation zurecht gekommen sind.

Interessierte Besucher, auch Schulklassen, sind herzlich eingeladen, die Ausstellung im Zeitraum 25.5. bis 24.6.2016 während der Schulzeit (9 Uhr bis 14 Uhr) zu besuchen. Besuchergruppen (z.B. Schulklassen werden gebeten, sich vorher telefonisch (unter 0209 – 4509043) anzumelden. Didaktisches Begleitmaterial kann zur Verfügung gestellt werden.


BMX - U 13

Noel Klute hat am Wochenende in Vechta den Beginners-Cup der BMX Bundesliga gewonnen. Am Start waren die U13 BMX-Sportler. Noel, der auch in unserer BMX-Schulmannschaft über die Rampen "brettert" , startete in Vechta für unseren Schulpartner RC Buer-Westerholt. Tolle Leistung, Noel! Weiter so!


fussball jungen WK III

Unsere Fussballer WK III stehen im Landesfinale! 
Wir gratulieren dem gesamten Team zu ihrem Erfolg!

Das war eine ganz enge Kiste. Drei Teams punktgleich, zweimal Torgleichheit, da musste das Elfmeterschießen entscheiden. Gegen Münster durfte das Team von Tim Schilf und Kevin Kysina keine Nerven zeigen, um den Einzug ins Landesfinale zu packen. Und die WK III machte Nägel mit Köpfen. und hatte im entscheidenden Moment die Nase vorn. 

Nun geht es am 01. Juni weiter...


Fussball Mädchen WK II

Die WKII Fussball-Mädchen qualifizieren sich für das Landesfinale in Werdohl. Drei Spiele, drei Siege und großer Jubel auf dem Jahnsportplatz in Oelde. Mit 3:0, 0:1 und 2:1 holten sich die Fußballerinnenvom Berger Feld den Titel als Bezirksmeister im Fußball. 

Das Ticket für die nächste Runde nahmen sie freudestrahlend in Empfang.
Wir freuen uns über den Erfolg und gratulieren herzlich!!


sportaustausch Dänemark - mit dem Sportinternat SPORTSEFTERSKOLEN SJÆLSØLUND

Vom 18. bis 23. April besuchten die Ruderer, BMXer und Tänzer unserer Schule unsere Partnerschule, das Sportinternat SJÆLSØLUND in der Nähe von Kopenhagen.

Galerie öffnen


1. Platz bei den bezirksmeisterschaften der schulen

Obwohl wir an der Meisterschaft teilnahmen mit Schülerinnen und Schülern, die primär in der 5. und 6. Klasse sind, konnten sich die Mädchen der Gesamtschule Berger Feld gegen die anderen Schulen behaupten.
Im ersten Durchgang dauerten die einzelnen Kämpfe im Durchschnitt 10 bis 15 Sekunden.
Die Mädchen konnten zum Schluss mit dem ersten Platz glänzen.

Die zweite Mannschaft erzielte den 6. Platz. Hier waren viele Anfänger unterwegs und konnten erste Erfahrungen zeigen. Die Trainer haben sich über die Leistungen und vor allem dem Mut sehr gefreut, da es für einige Schüler der erste Wettkampf war und Judo-Neulinge aus der Sichtung einigen Bezirkskader-Athletinnen das Leben schwer gemacht haben. Zwei Mädchen konnten somit nach nur wenigen Monaten Judo-Erfahrung zeigen, wie gut sie sind.

Die Jungen haben sich mit dem 7. Platz im Mittelfeld platziert, was bei der Vielzahl der Mannschaft zufriedenstellend war. Auch hier sind viele junge und motivierte Kinder dabei, die mit viel Spaß und großem Ehrgeiz gekämpft haben.

Galerie öffnen


der bauernhof als lernort

Am Dienstag, dem 19. April 2016 fand für die Jahrgangsstufe 5 ganzheitlicher Unterricht für alle Sinne statt: 

Zeitungsartikel "Kuhstall wird zum Klassenzimmer" - Hier geht´s zum Artikel

Riechen: „Puh, hier stinkt es!“
Sehen: „Boah, sind die Kühe groß……und schön! Oh, sind die Kälbchen niedlich und sooo süß!“
Hören: „Die Kuh ruft wirklich Muh!“
Fühlen: „Uhh, die Kuh hat eine ganz rauhe Zunge!“
Schmecken: „ Der Kakao ist lecker, aber jetzt möchte ich auch einmal „richtige“ Kuhmilch probieren! Ich auch, ich auch!“

Galerie öffnen

Auf den Bauernhöfen der Familien Feldhaus, Föcker, Drießen und Reimann konnten die Schüler des 5.Jahrgangs hautnah das Leben auf einem Bauernhof kennenlernen und thematisch fächerübergreifende Arbeitsblätter in Gruppen bearbeiten.

Mathematik: Wie groß ist der Kuhstall? Wieviel Kilogramm Futter braucht der Bauer für seine Kühe?
Naturwissenschaft: Wie lange ist die Kuh trächtig?
Technik: Wie funktioniert die Melkmaschine?
Kunst: Suche dir eine Kuh aus und zeichne ihre Flecken. Keine Kuh gleicht der anderen.
Gesellschaftslehre: Leben auf dem Land, Leben in der Stadt. Welche Berufe gibt es auf dem Bauernhof?

Für unsere "Stadtkinder" ist dieser Vormittag nicht nur spannend, sondern auch ein bisschen abenteuerlich.
„Ich war noch nie auf einem Bauernhof." "Ich habe zum ersten Mal eine Kuh in echt gesehen!“
Es ist ein interessantes Erlebnis, eine unmittelbare Erfahrung - Unterricht kann mehr sein, als Wissen abzufragen!


Ausstellungseröffnung "Grenzenlos" im Hans-Sachs-Haus

Die Stadt Gelsenkirchen fand unsere Schulausstellung zum Thema Flucht und Vertreibung so gut, dass Sie nun auch im Hans-Sachs-Haus zu sehen ist. >> Weitere Infos hier 

Galerie öffnen


abi 2016

STRAIGHT OUTTA SCHOOL !!!

Galerie öffnen


fussball trifft kultur

Wenn rot auf blau trifft, gelb vor grün fortläuft oder rot und grün miteinander spielen, dann können eindrucksvolle Bilder entstehen. Das erkannten die Jungen und Mädchen des Projektkurses „Fußball trifft Kultur“ bei ihrem Besuch im Essener Museum Folkwang.

Vor dem Workshop zum Thema Farben, lernten sie einige farbeprächtige Bilder in der Ausstellung kennen. Die Umsetzung erfolgte prompt und es entstanden interessante Bilder mit Ölkreide. Ein gelungener Ausflug, der unbedingt weiterempfohlen werden kann.

Vielen Dank an LitCam und die Manuel Neuer Kids Foundation.

Galerie öffnen


erste lan-party am berger feld

Die erste LAN-Party an der Gesamtschule Berger-Feld war ein voller Erfolg!!

Das Forum unserer Schule war gefüllt mit surrenden Lüftern verschiedener PC´s und Laptops, an denen sich SchülerIinnen der Sekundarstufe I in verschiedenen Spielen im sportlichen Wettkampf maßen oder einfach nur Spaß dabei hatten in Minecraft© neue Welten zu erkunden oder zu erschaffen. Höhepunkt der Veranstaltung war ein Fifa16© - Turnier auf zwei Playstations© dem sich sogar unser kommissarischer Schulleiter Jochen Herrmann stellte – und gnadenlos alles abräumte, was es abzuräumen gab. Glückwunsch an dieser Stelle.

Die Verpflegung bestand aus reichlich Pizzen, die vom Eintrittsgeld besorgt wurden. Unser Dank gilt hier Frau Ilaender, die sich bereit erklärte, die hungrige Meute zu speisen.

Die Medienscouts der Gesamtschule Berger-Feld, die Schirmherren und -damen dieser Veranstaltung, sind mit dem Erreichten voll zufrieden und zeigen zuversichtlich in die Zukunft, die noch mehr LAN-Partys, mit noch mehr Teilnehmer*innen und andere spannende Veranstaltungen bringen wird.

Galerie öffnen


Spende an Kinderhospiz Arche Noah

Als vor etwa einem Jahr der Gedanke aufkam, an der Gesamtschule Berger Feld einen Gesundheitstag auszurichten, war allen Beteiligten klar, dass die erzielten Einnahmen Menschen zu Gute kommen sollen, denen es gesundheitlich nicht so gut geht.

Die Einnahmen von 2.445 Euro - zum größten Teil aus einer Tombola - wurden auf 3.000 Euro aufgestockt. Sie werden zu je einem Drittel an unterschiedliche Institutionen innerhalb Gelsenkirchens weitergegeben. Der erste Scheck in Höhe von 1.000 Euro wurde am Mittwoch, 24.02.2016 um 12.30 Uhr vom neu gewählten Vorstand des Mensavereins, der Schulleitung und der Geschäftsleitung des Schulrestaurants an die Arche Noah, Hospiz für Kinder in Gelsenkirchen, Virchowstraße 120, 45886 Gelsenkirchen, überreicht.

Die Gesamtschule Berger Feld und der Mensaverein an der Gesamtschule Berger Feld e.V. hoffen, dass Freude und Spaß vom 1. Berger Felder Gesundheitstag so auch an anderer Stelle Freude bereiten können.


schulparty "Grenzenlos"

Mit einer großen Schulparty fand das Projekt "Grenzenlos" seinen Abschluss. Es gab viele Tanz- und Showacts unserer Schüler. Frau Brigitte Becker, die Initiatorin des Projekts plante die Schulparty Grenzenlos als ihr persönliches Abschiedsgeschenk an die Schüler nach 38 Jahren an der Gesamtschule Berger Feld

Galerie öffnen


ausstellung "grenzenlos"

Am 20. Januar wurde die Ausstellung zu unserem Schulprojekt "Grenzenlos" eröffnet. Schirmherr des Projektes, Gerald Asamoah, war dabei.

BILDERGALERIE:

Galerie öffnen


1. gesundheitstag an der Gesamtschule berger feld 

Unsere Schule ist über die Stadtgrenzen hinaus für große, innovative Veranstaltungen bekannt. 2016 startete mit dem 1. Berger Feld Gesundheitstag. Ein Experiment - wie es scheint ein gelungenes. Etwa 3000 interessierte Menschen fanden sich ein und hatten Spaß.

Der Mensaverein der Gesamtschule Berger Feld e.V. nahm sein gesundes Ernährungskonzept zum Anlass, weitere Aspekte zum Thema Gesundheit zusammenzufassen, dazu viele fachkompetente Gremien einzuladen und mit Unterstützung des Kollegiums, der Schulleitung und vielen engagierten Menschen einen erlebnisreichen Tag für alle Schüler, Lehrer und Interessierte aus Gelsenkirchen und Umgebung zu gestalten.
Es gab viele Informationsstände ortsansässiger Selbsthilfegruppen, Mitmachaktionen wie den Rauschbrillen-Parcour der Polizei und Wettkämpfe der Schüler über den Tag verteilt.

BILDERGALERIE:

Galerie öffnen

Für das leibliche Wohl sorgten das Elterncafe der Schulpflegschaft, bekannte veganer Blogger wie Bella Lacroix von "Filling your mind", Stefano Vicinoadio von "Stefanos veganes Experiment" mit veganen Spezialitäten. Unterstützt wurden sie von Patrik Baboumian „dem stärksten Mann Deutschlands 2007“ und Gesicht der aktuellen Werbekampgnen der Tierrechtsorganisation PETA.
Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Aufführungen unserer Schüler, Angebote wie Yoga, Feldenkrais und Traumreisen-Meditation, eine "Kraftecke" u.v.m. ließen die Zeit nicht lang werden.
Krönender Abschluss der Veranstaltung waren dann der HipHop-Act der Essener Tanzschule Dancefloor und die Tombola. Die Tombola war eine Gemeinschaftsaktion mit dem Förderverein der Schule - er stiftete 500€ für die Preise.

1. Preis: 1 Fahrradgutschein im Wert von 600€
2. Preis: 1 Waveboard
3. Preis: 1 Roller /Freestyler

Der Erlös der Tombola wurde vom Mensaverein der Gesamtschule Berger Feld e.V. für den guten Zweck zur Verfügung gestellt.
“ Strampeln für den guten Zweck“ hieß es. Alle Besucher konnten auf drei Fahrrad-Ergometern Euros erstrampeln. Jeder gefahrene Kilometer war 1€ wert. Das ließen sich unsere Schüler und auch viele Besucher nicht zweimal sagen - die Fahrräder standen nicht still!

Am Ende wurden 2870 km zu 2.870€. Der Mensaverein an der Gesamtschule Berger Feld e.V. hat die Summe aufgerundet und wird die 3.000 € in den nächsten Wochen wie folgt spenden:

1000€ an das Kinderhospiz Arche Noah in Gelsenkirchen
1000€ an die Organisation anGEkommen in Form von Sachspenden
1000€ an den Förderverein der Schule zur Anschaffung weiterer Spielgeräte

Stephanie Schmidt
Geschäftsleitung Mensaverein

Forum der Schule am Gesundheitstag

WAZ vom 17.01.2016

"Fitness zwischen Promille-Parcours und veganem Cupcake"

Hier geht´s zum Artikel


DER SPAGAT ZWISCHEN LEISTUNGSSPORT UND SCHULALLTAG

am Beispiel von Brian Wolf, einem Schüler unserer Schule und U15-Spieler bei Schalke 04.









REVIERSPORT vom 10.12.2015 - "So sieht der Tag eines U 15 - Spielers aus"

Hier geht`s zum Artikel


VORLESEWETTBEWERB 2016


Lesetechnik, Lesetempo, Textverständnis – die wochenlangen Leseübungen haben sich gelohnt:
am 04.12. 2015 lasen die zwölf Klassensiegerinnen und Klassensieger des 6. Jahrgangs aus ihren gewählten Romanen vor, denn es galt, an diesem Tag den Schulsieger bzw. die Schulsiegerin im bundesweiten Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, zu ermitteln.

Keine leichte Aufgabe für die fünf Jurymitglieder. Alle Klassensieger gaben ihr Bestes, zum Schluss musste sich die Jury unter vier potentiellen Kandidaten entscheiden: Levin Cetin 6/2, Joyce Ivos und Aiman Ziani 6/5 und Nele Jacobs 6/1.

Den Ausschlag gab schließlich die kurze Lesung eines unbekannten Textes. Am Ende setzte sich Nele Marie Jacobs aus der Klasse 6/1 durch und wird unsere Schule beim Stadtentscheid im Februar 2016 würdig vertreten.

Wir gratulieren Nele zu ihrem schönen Erfolg und wünschen ihr für die zweite Station des Vorlesewettbewerbs alles Gute.


UNSERE SCHÜLER GESTALTEN DIE GEDENKFEIER IM BUNDESTAG ANLÄSSLICH DES VOLKSTRAUERTAGES MIT


Aufgrund er langjährigen und umfassenden Friedensarbeit unserer Schule, wurden unsere Oberstufenschüler des Projektkurses Geschichte nach Berlin zur alljährlichen Gedenkfeier anlässlich des Volkstrauertages am 15.11.2015 eingeladen. 

Gemeinsam mit dem Bundespräsidenten gestalteten sie die Gedenkfeier durch selbstverfasste Redebeiträge mit. Hier gibt es die Texte unserer Schüler zum nachlesen.

WAZ vom 21.11.2015 - "Gelsenkirchener Gesamtschüler sprachen bei Gedenkstunde im Bundestag" 

Hier geht`s zum Artikel


bildergalerie

Galerie öffnen


Unsere am Projekt beteiligten Lehrer

KOOPERATIONSVERTRAG MIT DER WESTFÄLISCHEN HOCHSCHULE

TALENTSCOUTS DER WESTFÄLISCHEN HOCHSCHULE SUCHEN BESONDERS BEGABTE SCHÜLERINNEN
UND SCHÜLER AN DER GEAMTSCHULE BERGER FELD

WAZ vom 10.11.2015  - "Talenten in Gelsenkirchen fehlt es oft nur an Mut"

Hier geht´s zum Artikel

DIE TALENTFÖRDERUNG DER WESTFÄLISCHEN HOCHSCHULE GELSENKIRCHEN

Alle Informationen zum Konzept der Talentsuche- und Förderung gibt es hier >> WWW.MEINETALENTFÖRDERUNG.DE


WORKSHOP "LIFE-TIME-MANAGEMENT-COACHING"


Der Workshop der Sportjugend Gelsenkirchen in Kooperation mit dem TalentKolleg Ruhr der Westfälischen Hochschule bot eine Möglichkeit, auf viele Fragen Antworten zu finden um die Studien- und Berufsplanung zielgerichtet voranzutreiben.
Ausbildung oder Studium?

Was macht ein Sport- und Fitnesskaufmann-Frau?

Wie wird man Sportjournalist/in?

Was verbirgt sich hinter dem Studiengang Sportmanagement?

Mit Hilfe der Methode des "Life-Time-Management Coaching" konnten die Teilnehmenden ihre Stärken und Schwächen, ihre Werte und Erwartungen an Job und Karriere kennenlernen und reflektieren.


Angeregt durch den spannenden und informativen Workshop bieten wir den Schülern in einem nachfolgenden Seminar in der Schule detaillierte Informationen und Perspektiven zu den einzelnen Berufsfeldern im Sport an, die dann mit der kennengelernten Methode weiter entwickelt werden können.